Aktuelle Zeit: 17. Dez 2017, 22:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Todesmarsch (Stephen King)
BeitragVerfasst: 11. Jan 2013, 00:57 
Offline
Profi
Benutzeravatar
 Profil

Registriert: 01.2013
Beiträge: 240
Geschlecht: männlich
Todesmarsch

Unter dem Pseudonym "Richard Bachman" schrieb Stephen King 1979 den gnadenlosen Thriller "Todesmarsch". Und ausgerechnet King war es tatsächlich, der mir zum ersten Mal literarische Alpträume bescherte. Was mir bis dahin kein Buch bescheren konnte und dabei hatte ich schon eine Menge grausamere Schriften gelesen, unter anderem von Marquis De Sade. Zwei ganze Wochen lang träumte ich 2000 von diesem Inhalt und wachte täglich schweißgebadet auf. Worum gehts? Hundert jugendliche Jungen werden ausgesucht, an einem Wettkampf teilzunehmen. Sozusagen als Ersatz für eine schlimmere Angelegenheit oder als Ansporn groß raus zu kommen, im Falle des Sieges. Doch am Ende werden neunundneunzig erschossen sein und unwiderruflich tot. Die Hauptfigur ist Garrety, der letztlich den Todesmarsch gewinnt, eine wichtige Nebenfigur ist Stebbins. Und es sind diese beiden, die ich selbst auslebend in den Alpträumen abwechselnd durchzustehen hatte. Ich weiß heute immer noch nicht, weshalb ich mich als Garrety träumte, bei Stebbins dagegen ist mir das klar, denn ausgerechnet sein Vater ist der Marschbefehlshaber, der über die Teilnahme seines Sohnes sagt: "Er wird das Rennen gewinnen, denn er ist schließlich mein Sohn, und wenn er nicht gewinnt, dann ist er nie mein Sohn gewesen." Vier kmh müssen die Geher absolvieren, sie dürfen nicht laufen, nicht rennen, nur gehen, auch wenn sie schnell gehen, darf es kein Laufen werden. Wenn sie die 4 kmh unterschreiten, gibt es eine Verwarnung. Diese kann nach entsprechender Zeit abgegangen werden. Wer es nicht schafft, wird mit erneuter Verwarnung belegt. Bei 3 ist Schluss. - Verwarnung 1, Verwarnung 2, Erschießung 3. Die Geher müssen auch ihre Notdurft im Gehen absolvieren, genauso wie essen und trinken. Meist gönnen sie sich dafür eine Verwarnung, die sie anschließend wieder abgehen, doch nicht jeder schafft es aus mangelnder Konsistenz. Auch diesen Roman erachte ich als: KEIN Buch für zarte Seelen.

Dr Gideon Fell


Nach oben
 

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | Design phpbb.so • phpBB3 Forum von phpBB8.de